INDEX-Tabelle

Bitte APHorismus oder Gespeicherte Abfrage, genauso wie in der Index-Tabelle, eingeben oder kopieren!

Eingabe kann auch in Kleinschreibung erfolgen und Einzelsuchwörter können zur Suche der gesamten DATENBANK eingegeben werden!

Suchwörter mit weniger als 4 Buchstaben - bitte Leertaste nach der Worteingabe drücken und danach die Suchen-Taste!

APHGespeicherte AbfrageAPHGespeicherte AbfrageAPHGespeicherte Abfrage
001Wissen und Weisheit002Wahre Inspiration003Der Verstand erschrickt
004Jnani oder Gotts Arbeit005Einen Schimmer erhaschen006Vernunft zu göttl. Weisheit transformieren
007Wahre Weisheit008Weisheit und Harmonie008Dogmen der Sekten & ihre Intoleranz
009Vision und Erfahrung der Seele010Meine Seele kennt Unsterblichkeit011Unsterblichkeit - mentale Persönlichkeit
012Beweisführung oder eigene Erfahrung013Wunder des menschl. Verstandes014Was bedeutet Halluzination?
015Was die Menschen Halluzination nennen016Ersticke nicht das Denken unter Fremdwörtern017Wer oder was ist Gott?
018Die Idee der Illusion019Als ich den teilenden Verstand hatte020Gott hat mir die Augen geöffnet
021Das Preisen um Vergebung022Gott schlug mich mit menschlicher Hand023Gott gab mir Gutes in einem Schlag
024Gräme ich mich über Missgeschick025Das Leiden anderer026Sir Philip Sidney
027Gott ist ein großer und grausamer Quäler028Napoleon029Laster und Tugend
030Ich sah ein Kind sich im Schmutze wälzen031Gibt es keinen All-Weisen?032Der Atheist ist Gott
033Schlagen ist Seine Liebe034Unglück sei gesegnet035Menschen lieben immer noch die Trauer
036Menschen sind in die Sünde verliebt037Krishna, ein Mythos?038Existenz v. Christus v. Deutschen widerlegt
039Menschliche Geschichte040Vier große Ereignisse in der Geschichte041Sind die Evangelien & Krishna erfunden?
042Weist Gott mir meinen Platz in der Hölle043Mich dennoch nach oben kämpfen044Unbestreitbare Dogmen sind gefährlich
045Logik ist der Wahrheit schlimmster Feind046Als ich noch in der Unwissenheit schlief047Langweiliges Buch wird zum Vergnügen
048Als mein Mental gemeistert war049Wahre Tugend und Moral050Hasse nicht den Sünder!
051Gerechter Zorn ist Selbst-Täuschung052Gott lieben, ohne die Menschheit zu lieben?053Die Streitigkeiten religiöser Sekten
054Der Beigeschmack des Kruges055Kein Untertan dieser Götter056Lerne von Disputen, anstatt zu siegen
057Das Göttliche im Tiger058Mensch zwischen Himmel & niedriger Natur059Spötter über die Narrheit von Wilden
060Es gibt keine Sterblichkeit061Es gibt nichts Endliches062Verzerrte Maske der Wahrheit & Weisheit
063Gott ist groß064Gott scheitert oft bei Seinen Werken065Gott ist unabdingbar weise
066Sünde ist...067Keine Sünde im Menschen068Gottes Korrektiv gegen Egoismus
069Tugend und Sünde sind ein Spiel070Prüfe dich mitleidlos071Ein Gedanke trifft nur den Punkt
072Aufdämmerndes Wissen073Flüchtige Einblicke in die Unendliche Gottheit074Praktisches Wissen
075Alle Systeme sind vergänglich076Wird ein Kind Europa zerstören?077Das Genie entdeckt ein System
078Gott schreitet stets vorwärts079Gott ist unendliche Möglichkeit080Man könnte meinen, Gott lache nie!
081Gottes Lachen082Gott nimmt seine Werke niemals ernst083Scham ist ein Zeichen von Schwäche
084Das allgemeine Verlangen nach Wundern085Das Übernatürliche086Die Wunder der Heiligen
087Wie die Welt und Gott wirklich sind088Willst du den Tod abschaffen?089Willst du die Grausamkeit abschaffen?
090Unwissenheit & Irrtum abschaffen? 091Gegensätze sind notwendig092Unsterblichkeit, Ekstase und Licht
093Schmerz ist die Berührung unserer Mutter094Entsagung095Verzicht auf Begierde oder Befriedigung
096Misstraue nie deiner Erfahrung097Seelenerfahrungen098Enthüllung ist die unmittelbare Schau
099Das Wort der Schrift ist unfehlbar100Religiöses Denken und Erfahren101Gottes Sicht
102Sonnen- und Erd-Bewusstsein103Janaka104Wie viele Sannyasins sind vollkommen?
105Hunderte vollkommende Sannyasins106Die Freiheit eines Janakas107Schwer ist es, in der Welt zu sein
108Wie erkennt man einen freien Mensch?109Wenn Gott im Menschen die Arbeit übernimmt110Ein Instrument für die menschl. Seele
111Wissen ist wie ein Kind112Wissenschaft redet, Weisheit wandert dahin113Hass ist auch Gottes Spiel
114Ichsucht, Gemeinheit und Hass115Die Welt als Dezimalbruch von Brahman116Es gibt weder Ende noch Anfang
117Die Wesen & Dinge in Brahman sind ewig118Die Liebe zur Einsamkeit119Große Taten und Ergebnisse
120Wann hat man die göttliche Schau?121Es gibt keine Untätigkeit122Der Schlüssel zu Gottes Harmonie
123Eine Meinung ist weder wahr noch falsch124Benutze Meinungen zum Leben125Jedes Gesetz trifft auf sein Gegenstück
126Lernen im Spirituellen Geist zu leben127Die Seele ist über dem Gesetz128Der Grundsatz des Westens
129Sohn der Unsterblichkeit130Schicksal ist außerhalb von Raum und Zeit131Dein Tätigsein ist wichtig für Gott
132Verbrecher, Sünder und Unreine133Die Titanen sind stärker als die Götter134Leid, Scheitern und Verzögerung
135Gottes Geheimnis & die Ego-freie Seele136Warum leiden dein Mental oder Körper?137Ansturm oder Druck des Brahman
138Die Kraft der Seele139Wer ist der Übermensch?140Der Narr deines eigenen Hochmuts
141Nietzsches Übermensch mit Löwen-Seele142Furchtlosigkeit, Geduld und Ruhe143Die Kunst enthüllt, was die Natur verbirgt
144Ahmst du nur die sichtbare Natur nach145Die geheime Seele der Natur146Shakespeare
147Shakespeare contra die Griechen148Shakespeare hält der Natur den Spiegel vor149Falstaff, Macbeth oder Lear
150Zwei gibt es, für die Hoffnung besteht151Ein Mann kam zu einem Wissenschaftler152Das Mental und die Materie
153Unstoffliches Bewusstsein ist wahrer154Hölle und Himmel - die Schau der Seele155Eine einzige Seele & ein einziges Dasein
156Der Idealist irrt157Ramakrishna und Vivekananda sprachen!158Was war Ramakrishna und Vivekananda?
159Krishna, den Gott im Menschen160Temperament, Tätigkeit, Schöpferkraft & Sein161Werde und lebe das Wissen
162Die Evolution ist nicht abgeschlossen163Die Grundlage der Freiheit164Die Unterwerfung von Nationen
165Vollkommene Freiheit genießen166Das Doppelgesetz von Sünde und Tugend167Gott im Innern führt uns immer richtig
168Das Kreuz im Yoga169Christus kam auf die Erde, um zu läutern170Mohammeds Mission war nötig
171Liebe und Kraft172Gesetz kann die Welt nicht retten173Vivekananda über einen persönlicher Gott
174Wenn wir Gott begreifen wollen175Wir sind die Narren unserer Herzen & Nerven176Seid still, ihr närrischen Herzen!
177Die vollkommene kosmische Schau178Das menschliche Gefängnis179Lebe für Gott in Allem
180Kein Ende, noch gab es je einen Anfang181Jemanden einen Narren nennen182Der Unterschied zwischen Mensch & Gott
183Übertriebene buddhistische Ansicht184Gott schreitet immer einer Harmonie entgegen185Die Menschheit verdient etwas Edleres
186Gottes Wege mit der Menschheit187In Gottes Vorsehung ist kein Böses188Gott ist jenseits von Sünde und Tugend
189Lebe im Innern!190Wirf nicht überall mit Almosen um dich191Wirke gegen die Armut
192Das altindische Gesellschaftsideal193Armut ist der Beweis von Ungerechtigkeit 194Valmekie, unser alter epischer Dichter
195Das alte Indien mit seinem Ideal196Armut und Krankheit haben dieselbe Ursache197Athen ist das Vorbild für die Menschheit
198Mangelhaft organisierte Seele im Innern199Die Sünden des Mentals200Religion und Philosophie
201Evangelium oder staatlicher Untertan202Der Vedanta sagt203Menschliche Fortschritte and Natur
204Animalischer und übernatürlicher Mensch205Einen Unsterblichen versinnbildlichen206Gott führt den Menschen
207Sei niemandes Sklave, außer Gottes208Glückseligkeit ist Gottes Ziel209Wer für sich selbst erwirbt, erwirbt schlecht
210Achilles und seine epischen Raserei211Macht ist edel, wenn sie den Zorn überragt212Viel Aufhebens vom Tod und Trübsal
213Die Tragödien des Herzens und Körpers214Abnormes & Exzentrisches im Genie215Genie ist der erste Versuch der Natur
216Die Natur gerät manchmal in Wut217Wer kann Kali ertragen?218Hasse den Unterdrücker nicht
219Hass ist ein Schwert der Macht220Liebe Gott in deinem Gegner221Wo sind die Feinde der Menschen?
222Der Heilige, der Engel und die Titanen223Die Titanen sind die älteren Götter224Wenn ich nicht Rama sein kann...
225Opfere um Gottes und Menschheit willen226Eigennutz tötet die Seele227Altruismus
228Wer nicht töten will, wenn Gott es gebietet229Nimm Rücksicht auf menschliches Leben230Menschen töten aus Wut, Hass o. Rache
231Mut und Liebe, die einzigen Tugenden232Gemeinheit & Eigennutz, die einzigen Sünden233Eine edle Gesinnung und Großzügigkeit
234Lass deine Tugenden vollkommen sein235Altruismus, Pflicht, Familie, Heimatland236Unser Land ist Gott, die Mutter
237Treulosigkeit gegen das Heimatland238Die Formen der Vergangenheit239Revolution: alter Äson mit neuem Gesicht
240Nur wenige erfolgreiche Revolutionen 241Atheismus ist ein notwendiger Protest242Hass und Stumpfsinn verpackt in Religion
243Gott führt am besten244Gott nimmt die Last auf sich245Lass dich innen in Versuchung führen
246Überlass es Gott, dich zu läutern247Was ist schlecht und was ist gut?248Gottes Willen ersetzt Pflicht & Prinzipien
249Furchtlos nach Seinem Geheiß zu tun!250Nimm die Welt als Gottes Theater251Ziehe deine göttl. Abgeschiedenheit vor
252Niederlage ist nicht das Ende253Sage lieber, Gott kreist auf Sein Ziel zu254An der Welt gescheitert...
255Seele mit unerschütterlichem Glauben256Die Vernunft und dieser Glauben257Glaube im Herzen
258Die Welt glaubt an die Vernunft259Die Vernunft passt sich dem Glauben an260Die einzige Aufgabe der Vernunft
261Vernunft und Weisheit262Gott spricht zum Herzen263Die Reinheit und Weite von Gottes Geheiß
264Gottes Wille und Anordnung265Verfolge dein Ziel auch ohne Mittel266Kümmere dich nicht um Zeit und Erfolg
267Dreierlei Form des Geheißes268Tapasya in physischer Einsamkeit269Erst lass dein Herz rein sein
270Gottes härteste Prüfung271Wenn die Seele ihre Bemühung aufgibt...272Endlose Proben und Prüfungen
273Kämpfe mit weltumgreifender Kraft Gottes274Ist der Asket ein Nichtstuer?275Propheten und Helden
276Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit277Rede und Tat aus dem ewigen Schweigen278So verhält es sich mit der befreiten Seele
279O Krieger und Held Gottes280Die Erschütterung von Sünde und Kummer281Ich werde dich von aller Sünde befreien
282Reinheit ist in deiner Seele; Taten aber?283O Tod, unser maskierter Freund284Der Tod - ein unverschämter Diener
285Wer soll dich töten, O unsterbliche Seele?286Ich bin Bacchus und Ares und Apollo287Dionysischer Jubel und Verzücken
288Lerne, alle Götter in dir zu ertragen289Menschheit ist müde der Kraft und Freude290Es gibt viele Arten von Nachsichtigkeit
291Notfalls aber räche in aller Ruhe292Sinne über die Tugenden dieser Welt nach293Beobachte die allzu entrüsteten Gerechten
294Viel Diplomatie & noch mehr Selbstbetrug295Die notwendigen Vermischungen296Die Unehrlichkeiten der Welt
297Warum schauderst du vor einer Maske...298Blicke auf dein eigenes Herz299Vermeide eitles Diskutieren
300Wandle alles in Honig301Vermeide stets persönlichen Streit302Hörst du eine Meinung, die dir missfällt
303Mittelalterl. Asketen hassten die Frauen304Sei kein Narr und Selbstbetrüger305Liebe alle Wesen
306Askese ist zweifellos recht heilsam307Dreimal hat Gott über Shankara gelacht308Menschen strengen sich nur für Erfolg an
309Misstraue dem nie gescheiterten Mann310Zwei sind untauglich für Größe & Freiheit311Überlasse Gott das Wann und Wie
312Arbeite und beharre313Eine Millionen Leben auf Erden zu erfüllen314Am Ende deiner Reise wartet dein Meister
315Ich bin der kindischen Ungeduld müde316Richte deine Seele ohne Begierde auf das Ziel317Plane nicht mit dem Verstand
318Das Ergebnis ist Brahman319Wie das Licht eines Sterns320Regierungen, Gesellschaften, Könige,...
321Anarchie ist der wahre göttliche Zustand322Das kommunistische Gesellschaftsprinzip323Auf Grundlage seelischer Brüderlichkeit
324Verwirklichter Vedanta325Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit!326Gott lässt sich nicht täuschen
327Indien hatte drei Festungen...328Alles, was die Menschheit hat, Gott schenken329Nichts ist gering in Gottes Augen
330Unvollkommenes Vermögen & Ergebnis331Gottes ewige Wonne im Werden, Sehen & Tun332Gottes Welt rückt Schritt um Schritt voran
333Was ist eine Nation?334Wie entsteht eine Nation?335Familie, Nation, Menschheit
336Problem der menschlichen Einheit337Nachahmung - ein gutes Übungsschiff338Hänge dich lieber auf...
339Der Weg der Werke in der Welt340Reaktionäre Gewalten für den Fortschritt341Demokratie war der Protest...
342Demokratie in Europa343Der Vorteil der Demokratie344Sei stets auf der Hut...
345Diese irrende menschliche Rasse346Ehre die Tracht des Asketen347Viele erstreben Kompetenz oder Reichtum
348Sieh Gott und tue Seinen Willen!349Ergreife keine Partei in den Kämpfen der Welt350Wie kann ich wissen, was Gott will?
351Allein die Seele kann rein und unschuldig sein352Prahle nicht mit deinem Reichtum353Altruismus ist gut für den Menschen
354Durch Altruismus kannst du deine Seele retten355Selbstverleugnung ist ein mächtiges Mittel356Das geübte Auge sieht auch das Böse
357Der Brahmane herrschte einst mit Buch & Ritual358Die Menschen laufen hinter dem Vergnügen359Die Menschen jagen hinter kleinl. Erfolgen her
360Die Menschen und ihre kl. Erkenntnisstücke361Die Menschen suchen mühselig das begrenzte362O Seele Indiens
363Lass deine Schritte in deinem Herrn wandeln364Ist Gott denn nur ein Buch...?365Dies ist Mein Wille, O mein Knecht!
366Du könntest dich irren...367Handle lieber nach dem Shastra...368Das Gesetz ist für die Gebundenen
369Der Vedanta ist Gottes Lampe370Handle und sei!371Ich sage dir: Werde!
372Der Weg der Werke ist die schwierigste Seite...373Dies ist das Wunderbare am Weg der Werke374Denn ob ich lebe oder sterbe, ich bin immer
375Was ist das denn, was du Tod nennst?376Körperliche Unsterblichkeit377Entstellte Formen des Willens
378Gottes Selbsterkenntnis379Zwei machtvolle Waffen der Menschheit380Zwischen zwei falschen Gegensätzen
381Sowohl heitere Freiheit als auch ernste Ordnung382Gott ist die göttliche Stütze für unser Leben383Maschinerie für die moderne Menschheit
384Das Leben in Europa ist keine Zivilisation385Kunst in modernen Zeiten386Krankheit wird unnötig verlängert
387Der Fluch der medizinischen Wissenschaft388Der Arzt zielt mit Medizin auf eine Krankheit389Wir lachen über den Wilden
390Der vom Fieber befallene nordindische Hirte391Der Glaube des Patienten an Arzt und Medizin392Die gesündesten Zeitalter der Menschheit
393Die afrikanischen Eingeborenen394Latain-Hokuspokus als körperl. Evangelium395Die medizinische Wissenschaft meint es gut
396Alle Medizinen und alle medizinischen Theorien397Der spirituelle Geist in uns398Gott im Innern
399Des Arztes Evangelium ist nicht das von Gott400Der Mensch war einst von Natur aus gesund401Ich würde lieber sterben...
402Heilung durch Schneiden und Verstümmeln403Selbstheilung wird lange brauchen...404Medizin für unseren kränklichen Körper
405Kein Vertrauen an die Heilkraft im Innern406Med. Wissenschaft ist wie eine Großmacht407Medizinen sind alsbald überflüssig
408Ich bin kein Bhakta409Ein Werkzeug in den Händen meines Meisters410Liebende Hingabe ist nicht ganz erfüllt
411Andere sind Stolz auf ihre Liebe zu Gott412Als ich wusste, dass Gott eine Frau ist413Ehebruch mit Gott
414Gott wirklich zu fürchten bedeutet...415Gottwissenden und Gottliebenden in Indien416Der Knecht Gottes wurde in Judäa geboren
417Vollkommene Liebe vertreibt die Angst418Sich auf einen tödlichen Zweikampf einlassen419Gottes Liebe als Umarmung des Ringers
420Meine Seele ist Gottes Gefangene421Ich hasste den Schmerz...422Es gibt vier Stufen des Schmerzes
423Der Schmerz überlebt als unerträgliche Ekstase424Ich bangte fast vor Gottes Umarmungen425Die Liebe zu Gott in den Menschen
426Für den Körper mag Monogamie das beste sein427Die ganze Welt ist mein Harem428Krishna sogar noch mehr zu lieben als Kali
429Wozu die Natur bewundern...?430Wer die Schau im Herzen hat...431Philosophen, die die Welt als Maya verwerfen
432Gott und die Welt433Der Mayavadin und der Buddhist434Ich fand meinen Krishna
435Ich liebte Krishna als Freund & Spielgefährten436Nachdem Er sich vergangen hatte...437Ich musste mich Ihm völlig unterwerfen
438Erst hielt ich Gottes Treiben mit mir geheim439Alles, was mein Geliebter hat, gehört mir440Sie sagten: Er ist hinter Siddhis her
441Wer ist dieser Verführer der Jugend...?442Kümmerte ich mich nämlich um euren Beifall443Die Weltlinge spotteten und die Pharisäer...
444Denn bist nicht Du es, der mich verspottet445Für mich sind alle Dinge in Ihm liebenswert446Man sagt, O mein Gott, ich sei verrückt
447“Irrtümer, Lügen, Fehltritte!” schreien sie448Gott, Gott, Gott, ist die Antwort der Seele449Des Daseins allumfassende Formel
450Wertlosesten Wurm & gemeinsten Verbrecher451Gott lieben und die Welt ausschließen heißt...452Ist Liebe bloß eine Tochter der Eifersucht?
453Eins werden in Herz und Seele mit allen Wesen454Jenen, die meinen Geliebten nicht lieben455An denen, die Gott liebt, habe deine Freude
456Hassest du den Atheisten...?457Wenn der Priester Anathema Maranatha singt458Wenn der Priester verflucht, ruft er Gott an
459Ich wurde von Satan sehr geplagt...460Ich hasste den Teufel...461Nichts geschieht ohne Seinen Willen
462In unserer Unwissenheit sind wir wie Kinder463Wann immer ich in die Sünde zurückfiel...464Krishna ist der göttliche Liebhaber
465Die Freude an Gott ist geheim und wundervoll466Gott, der Weltguru, ist weiser als dein Mental467Das skeptische Mental zweifelt immer
468Zweifle an deinem Mental...469Mensch, zweifelst du an deinem Lehrer?470Sind wir vor Gott nicht alle wie kleine Kinder?
471Gott tat es aus Liebe und Weisheit472Sogar der Atheist müsste nun sehen können...473Illusionisten and Agnostiker
474Calvin kannte Gott nicht...475Als Dante schrieb...476Gott, der Lehrer, der Vater, die Mutter...
477Die Welt in ein Ebenbild des Himmels...478Die Semiten und ihr Gott479Ein Gott, der nicht lächeln kann
480Gott nahm ein Kind481Leide ich an Schmerz oder Kummer...482Der Sucher göttlichen Wissens
483Mein Geliebter zog an meinem Kleid der Sünde484Sünde ist eine List & Verkleidung von Krishna485Die Liebe zu Gott, Güte zu den Menschen
486Wer Scheitern & Unvollkommenheit verdammt487Liebe also und werde stark...488Vergewissere dich erst bei Gott...
489Wie meinen Nächsten lieben?490Lebe ich in Krishna...491Wenn man in Krishna lebt...
492Göttlicher Liebhaber und Spielgefährte493Gott als das körperlose Unendliche sehen494Die Göttliche Liebe hat ein doppeltes Spiel
495Ich pflegte Schmerz zu hassen und zu meiden496Da brach Gott mir das Herz auf...497Mein Geliebter musste mir Einhalt gebieten
498Die Selbstkasteiung der alten Mönche & Büßer499Gott ist unser weiser & vollkommener Freund500Der göttliche Freund aller Geschöpfe
501Schmerz ist der Schlüssel...502Trachte nicht nach Schmerz503Füge deinem Nächsten keinen Schmerz zu
504So wahr Gott liebt!505Wissenschaft ist für den Gottliebenden...506O Aristophanes des Weltalls
507Kalidasa sagt in einem gewagten Bild...508Die seltsamste Erfahrung der Seele509Thronst du wie Ravana und Hiranyakashipou
510Ravana lechze nach Weltherrschaft...511Wie Naraka der Sklave Gottes zu sein512Größer ist Gottes Sklave!
513Der Sklave der ganzen Menschheit!514Was hast du aus Liebe zur Menschheit getan?515Zwei Werke gefallen Gott vollkommen
516Wer für Menschen nur wenig Gutes getan hat517O Narr deiner Schwäche518Wie ein Ringer mit seinem Kampfgenossen
519Sumbha liebte Kali erst mit Herz & Körper520Kali ist Krishna521Sein Zorn ist unser ewiger Vorteil
522Hölle, der kürzeste Weg zum Himmel523Gott treibt uns aus jedem Eden524Ein gesundes Mental hasst den Schmerz
525Unterschiedsloses Erbarmen526Bitterste Erfahrungen für den Mitfühlenden527Menschliches Mitleid
528Mitleid ist nur ein Ersatz für Liebe529Selbstmitleid beruht stets auf Eigenliebe530Nicht Mitleid, das am Herzen zehrt...
531Liebe die Menschen und diene ihnen532Nicht die Stimme Gottes und Seiner Engel533Sieh Gott überall
534Menschliche Liebe erliegt der eignen Ekstase535Auf seiner Suche nach Wahrheit536Die Wahrheit über jeden belieb. Gegenstand
537Es gibt viele tiefsinnige Wahrheiten538Die eigentliche Essenz und Gewalt der Maya539Atheismus ist der Schatten...
540Gottes Verneinungen sind ebenso nützlich541Gott in deinem Folterknecht und Henker sehen542Das Gegenteil dessen, was ich sage, wahr ist
543Gott, wenn es Ihn gibt, ein Unhold & Scheusal?544Gott ist der höchste Jesuitenvater545Unser Böses ist für Gott nicht böse
546Der Glaubensgenosse sagt etwas Wahres547Jenseits von Gut und Böse zu stehen...548Jenes Gute ist nicht unsere ethische Tugend